In 23 Monaten und sechs Teilqualifikationsmodulen zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit.

Die Teilqualifikationen 5 und 6 bereiten die Servicekräfte für Schutz und Sicherheit nach den Teilqualifikationen 1 – 4 in acht Monaten zur Abschlussprüfung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit (IHK) vor. Dabei werden die Schwerpunkte Wirtschaft, Observieren und Ermitteln sowie die Planung und Organisation von Sicherheitsdienstleistungen geschult. Die Ausbildung ist hybrid mit Theorie- und Praxisteilen aufgebaut.