Sicherheit

310a

Kompaktlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.
Termine:
05.07.2021 - 09.07.2021
14.07.2021
Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 380,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich. Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes, ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Kompaktlehrgang zur Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet zusätzlich auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für berufserfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt und die Prüfungsvorbereitung in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  40 UE Lehrgang und 8 UE Prüfungsvorbereitung (48 UE Gesamtdauer)

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen
Kurs in neuem Fenster öffnen dieser Kurs ist ausgebucht

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

02.09.2021
Termine:
05.08.2021 - 06.08.2021
09.08.2021 - 13.08.2021
16.08.2021 - 18.08.2021
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen
Kurs in neuem Fenster öffnen dieser Kurs ist ausgebucht

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

07.10.2021
Termine:
02.09.2021 - 03.09.2021
06.09.2021 - 10.09.2021
13.09.2021 - 15.09.2021
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

04.11.2021
Termine:
07.10.2021 - 08.10.2021
11.10.2021 - 15.10.2021
18.10.2021 - 20.10.2021
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen
Kurs in neuem Fenster öffnen dieser Kurs ist ausgebucht

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.

nächster Termin:

25.11.2021
Termine:
04.11.2021 - 05.11.2021
08.11.2021 - 12.11.2021
15.11.2021 - 17.11.2021
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

310b

Intensivlehrgang Vorbereitung zur Sachkundeprüfung § 34a GewO

BAW GmbH

Nach § 34a GewO ist die Unterrichtung oder die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO als Einstiegsqualifikation für das Bewachungsgewerbe erforderlich.
Termine:
25.11.2021 - 26.11.2021
29.11.2021 - 03.12.2021
06.12.2021 - 08.12.2021
Uhrzeit: 08:15 Uhr - 16:45 Uhr Preis: 795,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Bei besonderen Tätigkeitsfeldern wie dem Einsatz im öffentlichen Raum als Citystreife, der Übernahme von Führungsfunktionen in Asylbewerberunterkünften oder bei Großveranstaltungen, der Arbeit als Türsteher im Eingangsbereich von Diskotheken oder als Ladendetektiv aber auch zur Gründung eines Bewachungsgewerbes ist die Sachkundeprüfung sogar zwingend vorgeschrieben. Der Intensivlehrgang zur Vorbereitung zur Sachkundevorbereitung nach § 34a GewO führt die Teilnehmer in 90 Unterrichtseinheiten in die neun Sachgebiete der Sachkundeprüfung nach §34a GewO ein und bereitet auf die schriftliche und mündliche IHK Prüfung vor.

Der Lehrgang ist für Einsteiger in das Bewachungsgewerbe konzipiert und beinhaltet den Lehrinhalt, Intensivierung und Prüfungsvorbereitung des Lehrstoffes in folgenden Sachgebieten:

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung
  • Gewerberecht
  • Datenschutzrecht
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Verfahrensrecht
  • Jedermannsrechte
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften des Bewachungsgewerbes
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik
  • Brandschutz

Dauer:                  90 UE Lehrgang einschließlich Prüfungsvorbereitung

Abschluss:          Zertifikat Werkschutzlehrgang I

Prüfung:              Die Sachkundeprüfung nach §34a GewO muss an der IHK in einem schriftlichen und

mündlichen Teil abgelegt werden. Wir unterstützen Sie gerne bei der Anmeldung.

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

MP1

Modulare Personenschutzweiterbildung Modul 1 Grundlagen

BAW GmbH

Das Grundlagenmodul umfasst sechs Tage und beinhaltet ein Selbstverteidigungstraining mit und ohne Waffen, Rechtsgrundlagen im Personenschutzdienst, Sicherheitstechnik und Ausrüstung im Personenschutzdienst, unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV) und Grundlagen des Abhörschutzes.
Termine:
16.08.2021 - 21.08.2021
Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30 Uhr Preis: 875,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Modul 1 – Grundlagen
Das Grundlagenmodul umfasst sechs Tage und beinhaltet ein Selbstverteidigungstraining mit und ohne Waffen, Rechtsgrundlagen im Personenschutzdienst, Sicherheitstechnik und Ausrüstung im Personenschutzdienst, unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV) und Grundlagen des Abhörschutzes.

Seminar: Modul 1 – Grundlagen
Teilnehmer: berufserfahrene Mitarbeiter/innen von Sicherheitsdiensten und betrieblichen Sicherheitsabteilungen (Unterrichtung/ Sachkunde §34a GewO, Waffensachkunde §§ 7, 19 und 28 WaffG)
min. 6 / max. 12 Teilnehmer
Dauer: 6 Tage
Kosten: 875,00 €
(Paketpreis für alle Module mit einer Kostenersparnis von 400 € gegenüber einzelner Buchungen)

Inhalte: Rechtsgrundlagen im Personenschutzdienst
Selbstverteidigung, Einsatz von Tonfa, Teleskopschlagstock und Reizstoffsprühgeräten
Sicherheits- und Kommunikationstechnik
USBV & Sprengstoff
Abhörschutz

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen
Kurs in neuem Fenster öffnen dieser Kurs ist ausgebucht

MP1-5

Modulare Personenschutzweiterbildung Modul 1 – 5

BAW GmbH

Modulare Personenschutzweiterbildung In fünf Wochen werden berufserfahrene Sicherheitskräfte für den Personenschutzdienst qualifiziert. Die Ausbildung wird von erfahrenen Fachdozenten durchgeführt. Jedes Modul schließt mit einer zu erbringenden Prüfungsleistung und einem Zeugnis ab. Bei Teilnahme an allen fünf Modulen werden diese in ein Befähigungszeugnis zusammengefasst.
Termine:
16.08.2021 - 21.08.2021
23.08.2021 - 28.08.2021
30.08.2021 - 03.09.2021
06.09.2021 - 08.09.2021
13.09.2021 - 17.09.2021
Uhrzeit: 08:30 Uhr - 16:30/17:15 Uhr Preis: 4.390,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Modulare Personenschutzweiterbildung Modul 1 -5
In fünf Wochen werden berufserfahrene Sicherheitskräfte für den Personenschutzdienst qualifiziert. Die Ausbildung wird von erfahrenen Fachdozenten durchgeführt. Jedes Modul schließt mit einer zu erbringenden Prüfungsleistung und einem Zeugnis ab. Bei Teilnahme an allen fünf Modulen werden diese in ein Befähigungszeugnis zusammengefasst.

Teilnehmer: berufserfahrene Mitarbeiter/innen von Sicherheitsdiensten und betrieblichen Sicherheitsabteilungen (Voraussetzungen siehe Module)
Dauer: 5 Wochen
Kosten: 4.390,00 €
(Paketpreis für alle Module mit einer Kostenersparnis von 400 € gegenüber einzelner Buchungen)

Inhalte:
Modul 1 – Grundlagen (6 Tage) / 16.08.2021 – 21.08.2021
(Unterrichtung/ Sachkunde §34a GewO, Waffensachkunde §§ 7, 19 und 28 WaffG)

Modul 2 – Aufklärung (5 Tage) / 23.08.2021 – 28.08.2021
(Unterrichtung/ Sachkunde §34a GewO)

Modul 3 – Begleitschutz (5 Tage) / 30.08.2021 – 03.09.2021
(Unterrichtung/ Sachkunde §34a GewO, Waffensachkunde nach § 7, 19 und 28 WaffG)

Modul 4 – Sicherheitsfahrtraining (3 Tage) / 06.09.2021 – 08.09.2021
(Führerschein Klasse B)

Modul 5 – First Responder (6 Tage + 26 UE) / 13.09.2021 – 17.09.2021
berufserfahrene Mitarbeiter/innen von Sicherheitsdiensten und betrieblichen Sicherheitsabteilungen

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth &
Am Sachsenring 2, 09353 Oberlungwitz

Details anzeigen
Kurs in neuem Fenster öffnen dieser Kurs ist ausgebucht

MP5

Modulare Personenschutzweiterbildung Modul 5 First Responder

BAW GmbH

Im Einsatz kann schnell medizinische Hilfe gefragt sein. Eine Sportverletzung der Schutzperson, ein internistischer Notfall oder die Trainingsverletzung eines Personenschutzkollegen. Erweiterte Erste Hilfe schließt die Lücke zwischen Ersthelfer und dem Rettungsdienst.
Termine:
13.09.2021 - 18.09.2021
Uhrzeit: 08:30 Uhr - 17:15 Uhr Preis: 950,00 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Dieser Kurs ist bereits beendet

Beschreibung:

Modul 5 – First Responder
Im Einsatz kann schnell medizinische Hilfe gefragt sein. Eine Sportverletzung der Schutzperson, ein internistischer Notfall oder die Trainingsverletzung eines Personenschutzkollegen. Erweiterte Erste Hilfe schließt die Lücke zwischen Ersthelfer und dem Rettungsdienst.

Die Ausbildung wird nach dem Rahmenplan des bayerischen Innenministeriums für First Responder durchgeführt.
Sie beinhaltet den betrieblichen Ersthelfer, sowie 26 Stunden e-Learning Lerneinheiten und 6 Tage Praxisunterricht (gesamt 80 UE).

Seminar: Modul 5 – First Responder
Teilnehmer: berufserfahrene Mitarbeiter/innen von Sicherheitsdiensten und betrieblichen Sicherheitsabteilungen;
min. 6 / max. 15 Teilnehmer
Dauer: 6 Tage + 26 Stunden e-Learning (muss als Vorbereitung im Vorfeld absolviert werden)
Kosten: 950,00 €
(Paketpreis für alle Module mit einer Kostenersparnis von 400 € gegenüber einzelner Buchungen)

Inhalte: Organsysteme und Erkrankungen
Traumatologie und Blutstillung
Rettungstechniken
Atemwegsmanagement und Reanimation
Internistische Notfälle

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth

Details anzeigen