361a

Quartalsschießen/Nachweis der Schießfertigkeit nach § 18 Abs. 2, 3 und 4 DGUV Vorschrift 23

Severin Weih

Berufswaffenträger müssen nach § 18 Absätze 2, 3 und 4 DGUV Vorschrift 23 vierteljährlich Ihre Schießfertigkeit dem Arbeitgeber nachweisen. Die BAW bietet die Möglichkeit des Übungs- und Prüfungsschießen unter Anleitung und Aufsicht erfahrener Schießausbilder und Berufswaffenträger.
Termine:
21.03.2021
16.05.2021
18.07.2021
26.09.2021
21.11.2021
Uhrzeit: 08:30 - 11:30 Preis: 27,50 € (Umsatzsteuerbefreit gem. §4 Nr. 21 a) bb) UstG) Noch Plätze verfügbar

Beschreibung:

Berufswaffenträger müssen viermal jährlich in einem Abstand von drei Monaten Ihre Schießfertigkeit dem Arbeitgeber nachweisen.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können mit der eigenen Dienstwaffe oder einer Ausbildungswaffe der BAW GmbH die Schießleistung erbringen (Waffenschein oder Waffenbesitzkarte sind keine Voraussetzung s.u.).

Zur Verfügung stehen hierfür diverse Kurz- und Langwaffen.

 

Teilnahmevoraussetzung sind die Waffensachkunde nach §§ 7, 19 und 28 WaffG sowie die Unterrichtung oder Sachkundeprüfung nach § 34a GewO oder höherwertiger.

 

Dauer:                Übungsschießen und Prüfungsschießen (ca. 1 UE)

Preis:                  je Leihwaffe inkl. 20 Schuss Munition

Abschluss:         Eintrag in das Schießbuch

Prüfung:             Es wird eine praktische Prüfung abgelegt.

Schießbuch:      Teilnehmer ohne Schießbuch erhalten ein Schießbuch zur Dokumentation der Schießfertigkeit und Waffensachkunde nach § 18 Absatz 2 DGUV Vorschrift 23

Ort:

BAW, Kurgartenstraße 37, 90762 Fürth